An der Leo-Sternberg-Schule sind weitere Infektionen mit SARS-CoV-2 festgestellt worden. Die Schule bleibt daher zunächst bis einschließlich Mittwoch, den 16.09.2020 geschlossen.

 

Die Klassen 4 a und 8 aH begeben sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes zunächst bis zum Abschluss der Ermittlungen in häusliche Quarantäne. Das bedeutet, dass die betroffenen Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte ihre häusliche Umgebung nicht verlassen dürfen und sich von den übrigen Familienmitgliedern fernzuhalten haben (keine gemeinsame Nutzung von Räumen, gründliches Lüften falls Räume nacheinander genutzt werden, dazwischen Reinigung von Kontaktflächen). Falls ein Kind nicht isoliert werden kann, entscheiden Sie sich bitte für ein Elternteil, welches sich mit dem Kind isoliert. Sie werden im Rahmen der Ermittlungen ab Montag nach und nach vom Gesundheitsamt kontaktiert, der jeweilige Einzelfall bewertet und das weitere Vorgehen besprochen.

 

Wir weisen noch einmal ausdrücklich auf die 2. Corona-Verordnung des Landes Hessen hin (Volltext nachzulesen unter www.hessen.de). Diese besagt, dass Personen, in deren Haushalt jemand an COVID-19 erkrankt oder unter Quarantäne ist, u. a. Kindertagesstätten und Schulen nicht betreten dürfen. Geschwisterkinder der zwei o. g. Klassen dürfen also die Schule (oder Kindertagesstätte) nicht besuchen, auch wenn sie nicht Schülerinnen und Schüler der Leo-Sternberg-Schule sind. Eltern, die in solchen Einrichtungen in Hessen arbeiten, sind ebenfalls von dem Betretungsverbot betroffen.

 

Allen anderen Mitgliedern der Schulgemeinde wird häusliche Isolierung empfohlen. Das bedeutet, die sozialen Kontakte soweit wie möglich einzuschränken, bis die Ermittlungen abgeschlossen.